Eine Rekordzahl von Wettbewerbern nahm teil. 98 Akkordeonspieler traten mit diatonischen Akkordeon und 22 mit Klavier an. Sie spielten zwei konkurrierende Lieder: eines nach Avseniks eigenen Wahl und eines obligatorischen.
Die Akkordeonspieler wurden von einer dreiköpfigen Profi-Jury in der Zusammensetzung bewertet:
Slavko Avsenik Jr. (Präsident), Igor Podpe čan, Lorenz Pichler
Ankündigung der ersten drei Plätze in diatonischer und Klavierakkordeondisziplin und Bekanntgabe des absoluten Gewinnerin des diesjährigen 16. des internationalen Akkordeon-Wettbewerbs:
3. EIN ORT AUF DER DIATONISCHEN AKKORDION
hat erreicht: ŽIGA HRIBERSEK
3. EIN ORT AUF DER DIATONISCHEN AKKORDION
erreicht von: TJA ŠA LESJAK
2. EIN ORT AUF DER DIATONISCHEN AKKORDION
erreicht von: AMBRO Ž GOLICNIK
1. EIN ORT AUF DER DIATONISCHEN AKKORDION
erreicht von: GAÄPER KOMAC
3. ORT AUF DER KLAVIERAKKORDION
Es ist erreicht: DAWN LE ŠEK
2. ORT AUF DER KLAVIERAKKORDION
wurde erreicht von: SVEN CHARLAH
1. ORT AUF DER KLAVIERAKKORDION
erreicht von: JAKOB TONKO
AVSENIK ERHALTE SPEZIAL AWARD FÜR DIE BESTE LEISTUNG DES PFLIGATOREN LIEDS NACH JURY: GAÄPER KOMAC
DER ABSOLUTE GEWINNER DES DIES JAHRES WETTBEWERBS IST: GAÄPER

Wir hatten schon den 16. internationaler Akkordeon-Wettbewerb für den Avsenik-Preis 2023. Eine Rekordzahl von Wettbewerbern nahm teil. 98 Akkordeonspieler traten mit diatonischen Akkordeon und 22 mit Klavier an. Sie spielten zwei konkurrierende Lieder: eines nach Avseniks eigenen Wahl und eines obligatorischen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen